Vorübergehender vierter Server

Bis Ende Januar wird ein vierter Server getestet, wenn dieser die Anforderungen erfüllt, wird vermutlich ein Umzug einiger Webseiten auf den Server stattfinden und dafür ein anderer Server eingestellt werden.

Es wäre sogar möglich, dass der teuerste Server abgeschafft wird und dafür zwei kleinere angeschafft werden.

Änderungen an der Infrastruktur

Da die beiden wichtigsten Server im Wronnay.net / ForenHosting.net / WebPage4.Me – Netzwerk in letzter Zeit immer wieder Schluckauf hatten, werden jetzt mehrere Änderungen durchgeführt, die die Zuverlässigkeit verbessern sollen:

  • CloudFlare wurde schon die ganze Zeit zur DNS-Verwaltung genutzt, jetzt wird der Dienst auch teilweise als DDoS-Schutz eingesetzt.
  • Wenn die Server ausfallen, sendet ein externer Dienst jetzt automatisch eine E-Mail an die Administration
  • Die Domains waren hauptsächlich bei einem Provider, jetzt werden sie auf mehrere Provider aufgeteilt

Suchmaschinenprobleme

Der Server, auf dem die aktuelle Suchmaschine läuft, wird anscheinend durch die großen Datenmengen so sehr belastet, dass er zusammenbricht.

Deshalb wurde die Suchfunktion von Wronnay.net temporär ausgeschaltet.

Eventuell wird die Suchmaschine in der nächsten Zeit auf einen anderen Server umgezogen.

Der dritte Server nimmt in den USA seinen Betrieb auf

Zur Erweiterung und Unterstützung des Netzwerks nimmt ab heute der dritte Server in den Vereinigten Staaten seinen Betrieb auf.

Daten von Besuchern und Kunden bestehender Wronnay.net – Dienste werden wohl nicht auf den Server in den USA kommen, sollte es aber z.B.: durch eine erhöhte Ausfallquote der ersten beiden Server nötig sein, werden diese benachrichtigt.

Verteilung von Projekten

Heute wurden ein paar Projekte von Wronnay.net auf den zweiten Server ausgelagert. Das sorgt dafür, dass alle Server nicht zu sehr ausgelastet werden und alle Webseiten flüssig und schnell funktionieren.

Die ersten Projekte, die auf den neuen Server umzogen, waren Wronnay Scripts, Wronnay Services und Wronnay News.

Weitere Projekte werden bei einem Anstieg der RAM-Nutzung des ersten Servers folgen.

Tutorial: mod_rewrite auf Ubuntu-Rechner mit Apache2

Wer einen frischen Ubuntu-Rechner mit LAMP versorgen will, braucht oft auch mod_rewrite und htaccess, um, so wie ich, zum Beispiel die Urls schöner darstellen zu können. Da ich heute vor demselben Problem, wie vor vier Jahren stand (neuer Rechner, der mit mod_rewrite versorgt werden soll), will ich hier eine Anleitung schreiben.

Zuerst: mod_rewrite aktivieren

sudo a2enmod rewrite

Dann: Nötiges Verzeichnis anlegen:

sudo mkdir -p /var/run/apache2
sudo chown -R www-data /var/run/apache2 

Nun: Die Apache2-Config bearbeiten:

sudo gedit /etc/apache2/apache2.conf

Dort:

<Directory /var/www/>
	Options Indexes FollowSymLinks
	AllowOverride None
	Require all granted
</Directory>

Das AllowOverride auf „All“ setzen:

<Directory /var/www/>
	Options Indexes FollowSymLinks
	AllowOverride All
	Require all granted
</Directory>

Anschließend: Neu laden:

sudo /etc/init.d/apache2 force-reload 

Zu beachten:

Anders als auf Debian-Servern, wird auf Ubuntu-Rechnern das aktuelle Verzeichnis anders darstellt:

# AUF UBUNTU-RECHNER:
Options -Indexes
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteRule ^([^/]*)$ ./index.php?site=$1 [L]
</IfModule>
# AUF DEBIAN VSERVER:
# Options -Indexes
# <IfModule mod_rewrite.c>
# RewriteEngine On
# RewriteRule ^([^/]*)$ /index.php?site=$1 [L]
# </IfModule>

(Auf Ubuntu: „./index.php“, auf Debian-Server: „/index.php“)

VServer Nummer 2.

Ich habe heute die Zugangsdaten für meinen lang erwarteten, zweiten virtuellen Server erhalten. Der neue Server steht in Frankreich und war von mir schon lange erwünscht, da er mein bisheriges Netzwerk erweitert und auf ihm mein neues (derzeit noch in Entwicklung befindliches) Werbenetzwerk laufen soll.

Ich habe jetzt alles, was ich brauche, damit ich meine Firma anmelden kann. Jetzt muss ich nur noch ein bisschen programmieren, einrichten und zum Notar, zum Handelsregister, zum Finanzamt und zur Meldebehörde gehen.

Hoher RAM-Verbrauch

In den letzten Tagen waren meine Webprojekte nicht so gut erreichbar. Das lag an einem sehr hohen RAM-Verbrauch meines Servers.

Woran das genau lag, weiß ich nicht. Trojaner / Rootkits und Viren habe ich keine gefunden. Es könnten einfach zu viele Besucher gewesen sein. (Da ich nicht von allen Webseiten Statistiken anlege, weiß ich bei manchen Projekten von mir die Besucherzahlen gar nicht)

Da meine Dienste auch in Zukunft gut erreichbar sein sollen, habe ich meinen Anbieter kontaktiert und ich werde wahrscheinlich entweder auf einen leistungsfähigeren Server wechseln oder meine Projekte auf mehrere Server aufteilen.

Update: Ich habe das Problem ermittelt: Mein Virenscanner (ClamAV) sorgte für den hohen Verbrauch meines Arbeitsspeichers. – Ich werde wohl einen anderen Virenscanner nutzen und ClamAV nur manchmal nutzen …

Mein (v)Server war offline …

Leider waren heute meine gesamten Dienste (bzw.: Webseiten) aufgrund eines Serverausfalls nicht mehr erreichbar.

Deshalb bin ich am Überlegen, ob ich mir vor der Gründung einer Firma nicht noch einen vServer von einem anderen Anbieter zulege. Möglich wäre auch ein vServer aus dem Ausland (z.B.: USA), da ich dann unabhängiger bin: Selbst wenn es in Deutschland aufgrund von politischen oder technischen Gründen Ausfälle gäbe, wären noch ein paar meiner Dienste im Ausland erreichbar.