Mehrsprachige Webseiten und Suchmaschinenoptimierung

Eine mehrsprachige Webseite ist etwas Schönes. Durch die Vielfalt der Sprachen kann man meist mehr als doppelt so viele Nutzer ansprechen wie vergleichbare einsprachige Webseiten. Allerdings gibt es bei mehrsprachigen Webseiten auch einen Haken: Entweder muss der Nutzer selbst die Sprache auswählen oder die Webseite liest die Daten von dem Browser aus. Das Problem ist, dass Suchmaschinen keine Sprachdaten an die Webseite übermitteln. Also wird die Webseite bei Suchmaschinen mit der Standard-Sprache ausgeliefert (meist ist dies Englisch). So wird aus einer zweisprachigen Webseite bei Google ganz schnell eine einsprachige Webseite. Ich möchte nun meine Lösung zu diesem Problem präsentieren: zwei Domains (bzw.: Subdomains). Denn wenn man zwei Domains für eine Webseite hat, dann kann man die Sprachauswahl so einstellen, dass wenn keine Sprachdaten gefunden werden, einfach die eine Webseite auf Deutsch ausgeliefert wird und die andere auf Englisch. So findet Google statt einer mehrsprachigen Webseite zwei Webseiten mit jeweils einer anderen Sprache. Dies ist optimal für die Suchmaschinenoptimierung.

Hier noch ein Beispiel in PHP:

    if (isset($_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'])) // Sind Sprachdaten vorhanden?
    {
      $_SESSION['lang'] = substr($_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'],0,2);
    }
	else // Keine Sprachdaten vorhanden!
    {
if($_SERVER['SERVER_NAME'] == 'homepage-versammlung.tk') {$_SESSION['lang'] = 'de';}
elseif($_SERVER['SERVER_NAME'] == 'homepage-meeting.tk') {$_SESSION['lang'] = 'en';}	
else {$_SESSION['lang'] = 'en';} 	
    }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.